Grundstückserschließung

Unsere Leistungen für Sie:

Anfrage

Schreiben Sie uns eine unverbindliche Anfrage rund um
Ihr Grundstück. Zum Beispiel zu den Themen Grundstücksbewertung Grundstücksentwicklung oder Grundstücksverkauf

Was genau ist eine Grundstückserschließung

Unter Erschließung versteht man jegliche baulichen oder rechtlichen Maßnahmen zur Grundstücksnutzung. Hierbei unterscheidet man zwischen der öffentlichen und privaten Erschließung. Für die öffentliche Erschließung ist die öffentliche Hand (die Gemeinde oder Kommune) zuständig. Sie beinhaltet alle baulichen Maßnahmen bis zur Grenze des Grundstücks. Bauliche Maßnahmen innerhalb des Grundstücks werden als private Erschließung bezeichnet

 

Wir kümmern uns gern um die Erschließung Ihres Grundstücks. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die verkehrsmäßige oder die technische Erschließung handelt. Auch bei der Erschließung von noch nicht als Wohngebiet gekennzeichneten Flächen übernehmen wir die erforderlichen Behördengänge, sowie alle weiteren Erschließungsmaßnahmen. Sie erhalten alle notwendigen Leistungen aus einer Hand. Geben Sie die Grundstückserschließung in professionelle Hände.

Geben Sie Ihr unerschlossenes Grundstück in unsere Hände, denn wir kümmern uns umfassend und mit viel Sachverstand um alles, was notwendig ist, um ein Grundstück zu erschließen.

Die verkehrsmässige Erschließung

Das Gesetz schreibt vor, dass jedes Baugrundstück über eine geeignete Zufahrt verfügen muss. Grundsätzlich muss die Anbindung an das Verkehrsnetz über das eigene Baugrundstück erfolgen. Ist dies aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich, können bestehende Wege und Straßen bereits erschlossener Nachbargrundstücke genutzt werden. Zufahrten zum Baugrundstück bezeichnet man auch als Erschließungsanlagen. Laut Regel des Baugesetzbuches ist die Erschließungsanlage die Voraussetzung für jegliche Bebauung.

Grundstückserschließung mit neuer Straße in Grevenbroich

Die technische Erschließung

ls technische Erschließung bezeichnet man den Anschluss an die Ver- und Entsorgungsleitungen. Hierzu zählt der Anschluss an die Energieversorgung (Strom, Gas, Fernwärme). Auch die Trinkwasserversorgung fällt unter die technische Erschließung. Zudem muss das Grundstück an die Entsorgungsleitungen angeschlossen werden, damit Abwasser oder Oberflächenwasser abfließen kann. Immer bedeutsamer wird der Anschluss an das Kommunikationsnetz (Telefon, Kabelfernsehen sowie Internet).

Kosten und Aufwand der verkehrsmäßigen und technischen Erschließung variieren nach Lage des Grundstücks. Bei abgelegenen Grundstücken ist der Anschluss an die Wasserversorgung, Kanalisation oder das Stromnetz oft aufwändiger als bei zentralen Grundstücken. Wir übernehmen die gesamte Kalkulation der Erschließungskosten und des erwartbaren Zeitrahmens. So müssen Sie nicht mit bösen Überraschungen rechnen.

Erschließung von im Flächennutzungsplan als Wohngebiet gekennzeichneten Flächen

Ist die zu erschließende Fläche im Flächennutzungsplan als Wohngebiet gekennzeichnet, ist bereits geregelt, wie das Grundstück genutzt werden soll. Zwar ist der Flächennutzungsplan nicht so detailliert wie der Bebauungsplan, trotzdem enthält er Details zur zukünftigen Nutzung. Er definiert zum Beispiel ob eine Wohnbebauung oder Gewerbebebauung vorgesehen ist. Bei einem solchen unbebauten Grundstück besteht unsere Aufgabe, die technische und verkehrsmäßige Erschließung einzuleiten. Alle notwendigen Behördengänge mit den erforderlichen Anlagen übernimmt Massivbau Peters GmbH bei der zuständigen Gemeinde für Sie. So ist das Grundstück schnell an die Versorgung mit Gas, Strom, Wasser etc. angeschlossen und der Bau kann beginnen.

Erschließung von Flächen, die im Flächennutzungsplan nicht als Wohngebiet gekennzeichneten sind

Deutlich aufwändiger ist die Erschließung von Grundstücken, die noch nicht im Flächennutzungsplan als Wohngebiete erfasst sind. Mit Massivbau Peters aus Dormagen gelingt auch dies problemlos. In diesem Fall entwerfen unsere Mitarbeiter einen detaillierten Bebauungsplan. Meist stellen wir vorab eine Bauvoranfrage bei der zuständigen Gemeinde, um festzustellen ob eine Baugenehmigung realistisch ist. Der Bebauungsplan definiert dann, wie das Grundstück bebaut werden darf. Dabei orientieren wir uns an dem städtisch baulichen Kontext und Bauvorhaben.

 

Bei der Herstellung eines Bebauungsplans soll der Charakter des Ortbildes erhalten bleiben. Die Bebauung fügt sich zum Beispiel in der Höhe, der Materialwahl und Dachneigung in das Ortsbild ein. Uns liegt die Aufwertung von Wohngebieten am Herzen, schließlich sollen sich zukünftige Eigentümer auch nach vielen Jahren wohlfühlen in Ihrer Immobilie. Deswegen erfolgt die Erstellung des Bebauungsplans mit viel Herzblut und Sorgfalt.

Sie wurden erfolgreich in die Interessentenliste eingetragen.

Eine Kopie Ihres Eintrags erhalten Sie per E-Mail.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich verschickt.

Eine Kopie Ihrer Kontaktanfrage erhalten Sie per E-Mail.