Grundstücksbewertung durch die Massivbau Peters GmbH

Damit beim Grundstücksverkauf sowohl der Käufer als auch der Verkäufer mit dem verhandelten Preis zufrieden sind, hilft die Grundstücksbewertung, den Verkehrswert eines Grundstücks zu ermitteln. Unsere Mitarbeiter bei der Massivbau Peters GmbH in Dormagen sind geschult in der realistischen Bewertung von Grundstücken. Als qualifizierte Sachverständige für Grundstücksbewertungen verfügen Sie über fundierte Kenntnisse in allen relevanten Bereichen der Immobilienbewertung. Zudem gibt es in unserem Unternehmen keine bürokratischen Hindernisse, sodass wir schnell und unkompliziert Ihr Grundstück bewerten können.

Vielleicht möchten Sie ein Grundstück im Rheinland oder am Niederrhein bzw. direkt in Dormagen zum angemessenen Preis verkaufen? Dann lassen Sie das Objekt von unseren Mitarbeitern bewerten. Unser Unternehmen sucht stetig nach neuen attraktiven Grundstücken für verschiedene Bauvorhaben. Dank unserer Expertise und langjährigen Erfahrung unterbreiten wir Ihnen bei Interesse ein attraktives Angebot.

Der Grundstückswert

Der Begriff „Grundstückswert“ kann auf zwei Arten verstanden werden. Oftmals wird er als Synonym für den reinen Bodenwert eines Grundstückes verwendet. Dies bedeutet, dass lediglich der Wert des unbebauten Grundstückes ermittelt wird. Vorhandene Gebäude fließen nicht in die Bewertung ein. Laut Bewertungsgesetz (BewG) gehören zum Grundstückswert jedoch der Bodenwert, sowie der Gebäudewert und der Wert der Außenanlagen (vgl. BewG §78 Grundstückswert). Hier bezeichnet der Grundstückswert also den Gesamtwert des relevanten Grundstücks. Grundsätzlich erfolgt bei der Grundstücksbewertung eine getrennte Ermittlung des Bodenwerts und des Gebäudewerts. Diese ergeben in Addition den Grundstückswert.

massivbau-klein-3
massivbau-klein-4

Verfahren der Immobilienbewertung

Bei der Bewertung von Immobilien kommen drei Verfahren zur Anwendung. Beim Vergleichswertverfahren werden ähnliche Grundstücke zum Vergleich herangezogen. Für eine realistische Einschätzung ist eine ausreichende Menge an Vergleichsobjekten erforderlich. Beim Ertragswertverfahren betrachtet der Gutachter Bodenwert und Wert der Gebäude getrennt voneinander. Entscheidendes Kriterium ist die Ertragserzielung von Gewerbeobjekten oder größeren Wohnobjekten. Das Sachwertverfahren setzt sich aus drei Komponenten zusammen:

  • Bodenrichtwert (der Durchschnittwert für Boden in ähnlicher Lage)
  • Herstellungskosten der baulichen Anlagen
  • Herstellungskosten baulicher Außenanlagen

Kurzum: Die sachgemäße Bewertung eines Grundstücks erfordert Fachwissen und Erfahrung. Bei Massivbau Peters GmbH erfolgt die Bewertung transparent und nachvollziehbar. Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch die Faktoren der Wertermittlung.

Faktoren der Grundstücksbewertung

Der örtliche Bodenrichtwert kann nur als Orientierung zur Bewertung eines Grundstückes dienen, schließlich ist jedes Grundstück einzigartig. Der Bodenrichtwert ermittelt den Durchschnittspreis zurückliegender Grundstücksverkäufe in der Region. Individuelle Merkmale finden keine Berücksichtigung. Dabei haben weitere Faktoren und eine gründliche Marktanalyse Einfluss auf den Verkehrswert eines Grundstücks.

Die Lage und der Schnitt

Die Lage des Grundstücks gehört zu den wichtigsten Einflussfaktoren. Hierbei geht es nicht nur um den Stadtteil, in dem sich die Fläche befindet oder wie gut dieser an die Infrastruktur angebunden ist (die Makrofaktoren). Auch sogenannte Mikrofaktoren spielen eine Rolle. Die Ausrichtung des Gartens ist ebenso entscheidend wie das Erscheinungsbild der Nachbarschaft. Grundstücke an stark befahrenen Straßen erzielen meist einen geringeren Wert als ruhig gelegene Flächen. Je ungünstiger ein Grundstück geschnitten ist, desto schwieriger ist die Bebauung. Entsprechend sinkt der Verkehrswert des Grundstücks. Auch die Größe spielt eine Rolle.

Die Bebaubarkeit eines Grundstücks

Maßgeblich für den Wert eines Grundstücks ist dessen Bebaubarkeit. Ein Stück Land, welches nicht bebaubar ist, hat einen geringen Wert. Am wertvollsten sind Grundstücke, für die bereits ein Bebauungsplan vorliegt. Der Bebauungsplan ist bei der örtlichen Baubehörde einsehbar und enthält Angaben zur genehmigten Art der Bebauung. Hier ist die Anzahl der Geschosse ebenso angegeben, wie mögliche Baugrenzen oder Bauauflagen (beispielsweise die Form des Daches etc.). Als Bauträger erleichtert uns ein Bebauungsplan die Kalkulation des angestrebten Verkaufspreises. Zudem hilft der Bebauungsplan bei der Vorprojektierung des Grundstücks. Hierbei wird ermittelt, wie viele Gebäude auf dem relevanten Grundstück realisiert werden können. Geben Sie die Bewertung Ihres Grundstückes in vertrauensvolle Hände und erzielen Sie einen angemessenen Preis. Viele Grundstücksbesitzer haben von der Erfahrung und Kompetenz der Massivbau Peters GmbH profitiert. Zufriedene Rezensionen von Käufern und Verkäufern sprechen für die Qualität unserer Arbeit.

Wir kaufen Ihr Grundstück!

Sie möchten ein (Bau-)Grundstück in Nordrhein-Westfalen verkaufen? Wir sind stets auf der Suche nach neuen Grundstücken für diverse Bauprojekte. Kontaktieren Sie die Massivbau Peters GmbH in Dormagen! Wir bewerten Ihr Grundstück und erstellen Ihnen ein faires Angebot. Rufen Sie uns an, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren: 02133 289780.